Newsletter

Humorkrise / Jonas Imam / Freddi Gralle

Comedy-Newsletter von Setup/Punchline

Phantomscherz.

FDP-Chef Christian Lindner entschuldigte sich, weil er den Honorarkonsul von Weißrussland ohne Mundschutz umarmte. Der Journalist Alex Feuerherdt entschuldigte sich dafür, dass er an einem rein mit Männern besetzten Podium teilgenommen hat. Und der Comedian Moritz Neumeier entschuldigte sich für einen Dickpic-Witz in der ZDF-Serie Homies. Die Lehre daraus: Menschen können sich entschuldigen! Trotzig auf Empörung zu reagieren, ist nicht die einzige Möglichkeit.

Umgekehrt ist übrigens auch Empörung nicht der einzige Modus, um auf Fehltritte zu reagieren. Beim ZDF hält man es offenbar für eine tolle Idee, Dickpics zu versenden – so las ich das auf Twitter. Nein, hält man sicher nicht. Nicht hinter jedem Aufreger steht ein Schnurrbart-zwirbelnder Bösewicht, der sich fragt, wie man eine maximal große Anzahl an Menschen verletzen könnte. Wahrscheinlich war es halt Unbedachtheit. Das soll nichts beschönigen. Aber man kann es Menschen schon auch mal zugestehen, dass sie Fehler machen, bereuen und daraus lernen.

Natürlich können Männer Witze über Dickpics machen, ohne dass das frauenfeindlich ist. Man muss halt nuancierter dabei vorgehen als bei einem Witz über, sagen wir, die Deutsche Bahn. Jemand, der solche Nuancen drauf hat, ist zum Beispiel der US-amerikanische ComedianRory Scovel. In diesem Video ruft er „Women are dumb!“ Empörung gab es darüber nicht. Nicht weil alle die Plumpheit durchschauten, sondern… ja, findet es halt einfach selbst raus.

Neu bei Setup/Punchline

Im Podcast sprechen Comedians über eines ihrer Bits. Seit dem letzten Newsletter sind zwei neue Folgen erschienen: eine mit Jonas Imam und einem Bit über pseudo-orientalische Filmmusik. Und eine mit Freddi Gralle und einem Bit über die Würde des Alterns und animal print.

Bedeutet Corona goldene Zeiten für Comedy? Vor einiger Zeit habe ich dagegen argumentiert. Am anderen Ende des Meinungsspektrums behauptete nun die Süddeutsche Zeitung, dass der Humor in Corona-Zeiten also in einer Krise steckt – und das ist halt auch wieder Unsinn. Meine kritische Entgegnung auf den SZ-Artikel, der eine Ansammlung von jahrzehntealten Allgemeinplätzen über Humor ist, findet ihr hier.

Comedy-News

  • Seit Wochen trollt Oliver Pocher Frauen auf Instagram, wobei das fast noch untertrieben ist: Dieser Artikel bei der ZEIT benutzt die treffenderen Worte Mobbing und Doxing. Warum erwähne ich das hier im Comedy-Newsletter? Weil Pocher sein Tun mit dem Hinweis „ist halt Comedy“ legitimieren will. Stimmt aber nicht: Mit penetrant-investigativem Erlösergestus auf Dinge hinweisen, die jeder weiß, ist keine Comedy.
  • Es liegt in der Natur der Live-Kunstform Stand-up, dass Shows online nicht so gut funktionieren. Diesen Club in der Minecraft-Welt würde ich mir aber zu gerne ansehen.
  • Comedian Mark Normand hat ein neues Special auf Youtube veröffentlicht und die Comedy-Welt fragt sich, warum keine Produktionsfirma, keine Streaming-Plattform, kein Network das haben wollte.

Hör-Tipp: Stand down Podcast

Podcast Stand down mit Daniel Reskin

Der Podcast von Daniel Reskin „is here to make you feel better about not pursuing your dreams“. Sehr sympathisches Projekt über die oftmals sehr guten Gründe, die es gibt, eben nicht mehr auf die Bühne zu steigen – und die Frage, ob man jemals aufhört, Comedian zu sein. 

>>> Hier geht es zum Newsletter-Archiv.

Setup/Punchline – Der Comedy-Newsletter
Nachrichten, Artikel, Interviews, Lese-, Podcast- und Serienempfehlungen zu Stand-up, Comedy und Humor im Allgemeinen. Alle zwei Wochen per Mail. >>> Hier geht’s zur Anmeldung <<<