Newsletter

Das Comedy-Jahr 2019 / Kabarett-Probleme / Adam Sandler

Comedy-Newsletter von Setup/Punchline: Comedy-Jahr 2019, Adam Sandler und Kabarett mit Problemen

Zeit für eine Bilanz.

Das deutsche Comedy-Jahr 2019 in aller Kürze: Luke Mockridge im Fernsehgarten, Dieter Nuhr sagt Dinge, Jan Böhmermann macht Sachen. Enissa Amani regt sich auf. Michael Mittermeier und Shahak Shapira machen Fernsehen. Eigentlich hatte ich das ausführlicher geplant, aber aus Zeitmangel leider nicht geschafft. Naja, muss reichen.

Setup/Punchline ist vor ein paar Tagen 100 Tage alt geworden und leider habe ich in dieser Zeit nur einen Bruchteil von dem geschafft, was ich mir vorgenommen hatte. Würde man, wie in der Politik, nun ein Fazit ziehen, wie würde das wohl ausfallen? Die Comedy-Koalition schadet mehr als sie nutzt? Es ist zu früh für ein Fazit der Comedy-Koalition? Ich finde, das Projekt ist straßentauglich, das ist doch schon mal was. Ich hoffe, auch euer Fazit fällt wohlwollend aus und ihr wählt mich wieder.

Ab 2020 wird sich hier einiges verändern, das heißt: zum Guten. Die Ein-Mann-Redaktion von Setup/Punchline wird in ein schickes Büro mit Newsroom und Motivationsplakat umziehen, wie sich das für einen modernen Medienkonzern gehört. Ich werde einen Comedy-Podcast produzieren, den es so in Deutschland noch nicht gibt. Und es kommen noch viele Artikel über viele interessante Menschen: den Münchner Judd Apatow zum Beispiel, die österreichische Joan Rivers oder den schwedischen Michael Mittermeier. Es wird wahrscheinlich großartig! Schön, dass ihr dabei seid.

Neu bei Setup/Punchline

Vor kurzem habe ich einen Artikel über die Verleihung des Scharfrichterbeils im niederbayerischen Passau gelesen. Das Beil ist ein legendärer Kabarettpreis und hat wie viele solcher Preise damit zu kämpfen, dass es immer weniger Nachwuchs gibt. In dem Artikel gab es dann sinngemäß die oft gehörte Ansicht zu lesen: Ach, Mensch, die jungen Leute. Kommt halt nur Comedy-Zeugs nach. Aber kein feinsinniges Polit-Kabarett mehr. Naja, wird sich schon wieder ändern. Ich finde: Wird sich vielleicht eben nicht einfach wieder ändern. Und schuld hat das Kabarett selbst. Hier geht es zum Kommentar.

Als Erweiterung des Comedy-Lexikons auf der Homepage gibt es nun auch eine Liste gängiger Comedy-Floskeln! Passt garantiert in keine Schublade und beim Lesen bleibt kein Auge trocken. (Ich bekenne mich selbst auch schuldig, hin und wieder schon welche davon benutzt zu haben.)

Comedy-News

  • Jan Böhmermann wechselt in ein paar Monaten ins Hauptprogramm des ZDF. Das Neo Magazin Royale ist also Geschichte. Beim Spiegel gibts ein Recap der letzten Show. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland wagt sogar einen Blick in die Zukunft: Für den ganz großen Wurf fehle Böhmermann etwa noch „das Weltumarmungs-Gen“ – wozu auch immer das gut sein soll. Dann folgen bekannte Plattitüden über Humor und Satire, zum Beispiel: 

    „Der Witz wohnt als Parasit auf dem Leid. Und Satire ist die böse kleine Schwester des Humors. Wenn Humor der heitere, blaue Himmel ist, dann ist Satire der Blitz. Blitze können zerstören, in Flammen setzen, Flächenbrände auslösen. Humor kann das alles nicht.“

    Warum Humor das nicht kann? Keine Ahnung. Auf jeden Fall hätte das selbst Nietzsche nicht dunkel-wabernder ausdrücken können.
  • Die Süddeutsche Zeitung hat einen Kritiker zu Ricky Gervais‘ Show in Berlin geschickt, der das Ganze so mittel fand und Widersprüche in Haltung und Witztheorie des Briten aufzeigt. Die Analyse über Tabuthemen in der Comedy teile ich nicht, wohl aber die Erkenntnis: „Manche Gags bekommen dann die Lacher nicht, weil sie gut sind, sondern nur, weil sie geschmacklos sind.“
  • Bei Amazon Prime gibt es die dritte Staffel von The Marvellous Mrs Maisel. Und eine vierte ist schon angekündigt. Die Geschichte einer jüdischen Hausfrau im New York der 1950er und 60er, die sich als Stand-up-Comedienne neu erfindet, hat mich seinerzeit dazu inspiriert, selbst bei einem Open Mic aufzutreten. Unglaublich motivierend und voll Liebe zu Stand-up-Comedy (also die Sendung). Die Hauptfigur Midge Maisel (Rachel Brosnahan) scheint kein Set zu haben, sondern sämtliche Auftritte zu improvisieren. Da stecken dann wohl doch ein paar Autorïnnen dahinter.

Lese-Tipp: The Best Adam Sandler Movie?

Die Kritik belächelt seine Filme, das Publikum liebt ihn: Kaum jemand ist erfolgreicher als Adam Sandler. Warum ist das so? Der Journalist Jesse David Fox hat für Vulture alle 41 „Adam Sandler movies“ (nicht Adam Sandler’s movies!) analysiert. Ein faszinierender Einblick in das, was sich Menschen von Filmen erwarten. Zum Artikel

>>> Hier geht es zum Newsletter-Archiv.