Verzeichnis von Comedy-Floskeln

Kampf gegen Comedy-Floskeln bedeutet, öfter mal Sprache zurechtzustutzen.
(Foto: Nathon Oski)

Auch Sprache rostet. Darum gibt es Floskeln, Worthülsen, die nichts mehr bedeuten, ja es entstehen vielmehr ständig neue. Wir alle benutzen sie, ständig, tagein, tagaus. Und nicht mal Wortkünstler wie Comedians sind gegen diese linguistischen Korrosionsprozesse immun. Comedy-Floskeln sind auch gar nicht verwerflich, man hat ja schlicht auch manchmal nicht die Zeit dazu, den besonderen, neuen, treffenden Begriff zu finden. Aber auf der Bühne oder in ihren Pressetexten könnten sich Künstlerïnnen, die mit Sprache arbeiten, diese Mühe schon machen.

Darum nun hier: ein (unvollständiges) Verzeichnis von Comedy-Floskeln. Zur Selbstkontrolle oder Kontrolle von anderen oder als Trinkspiel. Oder natürlich zur Verortung auf der nach oben offenen Schenkell-Klopf-Skala, mit der (unter anderem) sprachliche Frische oder Abgedroschenheit gemessen wird.

Liste von Comedy-Floskeln

„am Puls der Zeit“

„befreiend auflachen“

„Bestform“

„brandneu“

„bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt“

„da bleibt kein Auge trocken“

„entlarvend“ / „entlarvt“

„entwaffnend“

„fulminant“

„hält den Spiegel vor“

„Herren der Schöpfung“

„herzhaft“

„hochkomisch“

„komisches Fach“

„King der Comedy“ / „König der Comedy“

„kennt keine Tabus“

„Meister/in der Comedy“

„nie sah man das deutlicher als heute“

„nimmt kein Blatt vor den Mund“

„passt in keine Schublade“

„Plädoyer“

„Prediger“

„rasantes Tempo“

„zum Schmunzeln“

„spielt mit den Klischees“

„vergnüglich“

„verkrampft“ / „unverkrampft“

„zieht Resümé“

Fehlen wichtige Comedy-Floskeln, die absolut unabdingbar sind zum Verstehen? Dann schreib mir gerne. Hier geht es zum Lexikon wichtiger Comedy-Begriffe.