Aktuell

Setup/Punchline bei „Lakonisch Elegant“: Streitfall deutsche Comedy

Comedy-Magazin SetupPunchline
(Foto: Sebastian Wells)

Am vergangenen Donnerstag war ich bei Lakonisch Elegant zu Gast, einem Podcast von Deutschlandfunk Kultur, der „Popkultur-Aufreger, Film und Feuilletondebatten, Literatur oder auch die abgehoben hohe Hochkultur“ behandelt. Gemeinsam mit den Moderator:innen Christine Watty und Julius Stucke und Comedian Aurel Mertz habe ich dann über die heimlich höchste Hochkultur gesprochen: Comedy in Deutschland. Oder: Wie geht nochmal lustig?

In der Ankündigung heißt es:

Was macht deutsche Comedy eigentlich aus? Was ist zu beobachten zwischen Genderfragen und einem neuen Fokus auf den Rassismus in der Gesellschaft, die ein paar der derbsten Zoten langfristig verenden lassen werden? […] Und: Ist alles so schräg, weil wir am Ende halt doch zum Lachen in den Keller gehen?

Um das vorwegzunehmen: Wie lustig geht, weiß ich leider nicht. Da hat zum Beispiel Mertz als Künstler Substanzielleres beizutragen. Ohnehin denke ich, dass sich diese Frage nicht abschließend beantworten lässt – beziehungsweise ihre Beantwortung alle Kunst abtöten würde. Was aber geht: darüber nachdenken, warum diese Unbeantwortbarkeit kein Freibrief sein kann für künstlerische Unbedachtheit. Kunst lediglich zu behaupten und auf potenzielle Kunstfiguren oder die Rolle des Satirikers zu verweisen, funktioniert in der heutigen Gesellschaft mit ihrem starken Drang nach (echter oder gefühlter) Authentizität nicht mehr.

Kunst darf abschrecken, Kunst darf Fremdheitserfahrungen bieten. Aber daran wurden wir in Deutschland nicht gewöhnt. Stattdessen herrscht in Deutschland in der Komik ein Nützlichkeitsparadigma vor: Wir haben gelernt, dass sie mit pädagogisch wertvollen Inhalten einhergeht. Wenn sich nun aber Künstler weigern, sowohl Unterhaltung als auch wertvolle Inhalte zu bieten, implodiert die Debatte, wie wir das fast wöchentlich erleben.

Wie geht nochmal lustig? Streitfall deutsche Comedy hören

Und dann? Was tritt an die Stelle der nützlichen Komik von gestern? Und an welche Formen der Komik könnten wir uns in Zukunft gewöhnen. Bei Lakonisch Elegant haben wir über all das gesprochen. Zu hören gibt es die Folge von vergangener Woche entweder hier beim Deutschlandfunk Kultur, bei Spotify oder bei Apple Podcasts.

Auch bei Setup/Punchline:

A spoonful of sugar: „German Humor“ von Shahak Shapira

A spoonful of sugar: „German Humor“ von Shahak Shapira

Mit dem satirischen Künstler Shahak Shapira war Deutschland zufrieden, den Comedian verstand es erst mal nicht. In „German Humor“ macht er dem Publikum komplexere Stand-up schmackhaft.
Ma’s Comedy Club in Berlin: Von Comedians für Comedians

Ma’s Comedy Club in Berlin: Von Comedians für Comedians

Der Berliner Comedian Fabian Barahmeh hat „Ma’s Comedy Club“ eröffnet. Das bedeutet: sieben Abende Comedy pro Woche auf ungewöhnlicher Bühne.