Allgemein

„Netflix is a Joke Fest“: Streamingdienst veranstaltet eigenes Comedy-Festival

Netflix veranstaltet ein Comedy-Festival
Mehr als 100 Shows und Events in sieben Tagen: Netflix veranstaltet ein Comedy-Festival. (Logo: Netflix)

Hunderte Stand-up-Specials aus der ganzen Welt gibt es auf Netflix zu sehen. Darauf will es der US-amerikanische Streamingdienst nun nicht mehr beruhen lassen: Mit dem Netflix is a Joke Fest in Los Angeles ist bereits Ende des kommenden Monats ein eigenes Comedy-Festival geplant. Laut einer Mitteilung des Unternehmens sollen in der Woche vom 27. April bis zum 3. Mai 2020 mehr als 100 Live-Shows, Panels, Diskussionen und sonstige Veranstaltungen stattfinden. In der Vergangenheit hatte Netflix schon Erfahrungen mit Live-Stand-up gesammelt. Ein entsprechendes Event 2018 fand zum Beispiel aber noch im Rahmen des Just-For-Laughs-Festival im kanadischen Montreal statt.

[Update 18.03.2020]
Netflix hat das Joke Fest aufgrund des Corona-Virus verschoben.

Das Festival in L.A. wird der Mitteilung zufolge hochkarätig besetzt sein. Zu den Gästen zählen unter anderem die US-amerikanischen Comedians Ali Wong, Bill Burr, Dave Chapelle, Kevin Hart und Sebastian Maniscalco, der Talkmaster/Comedian/Entertainer David Letterman sowie die australische Comedienne Hannah Gadsby.

Netflix will viele der Shows aufzeichnen und nach dem Festival auf der Plattform zum Streaming anbieten. Darunter sind etwa die Shows Stand Out („A Historic Celebration of the best in LGBTQ+ Comedy“) und The Hall, eine Show zu Ehren alter Stand-up-Legenden wie Joan Rivers und Robin Williams.

Zu den Partnern des Comedy-Festivals zählt auch eine Hilfsorganisation

Comedy-Festival in Los Angeles: "Netflix is a joke fest"
Plakat des „Netflix is a Joke Fest“ in LA (Grafik: Netflix)

Netflix veranstaltet das Joke Fest gemeinsam mit dem Veranstaltungskonzern Live Nation. Zudem gibt es eine Partnerschaft mit Comedy Gives Back, einer gemeinnützigen US-amerikanischen Organisation. Deren Ziel es ist, Comedians in Not zu helfen, etwa im Fall psychischer oder körperlicher Probleme oder bei generellen Krisen. („For comedians, being onstage alone is part of the job. Feeling alone offstage is unacceptable.“) CGB wird während des Festivals vor Ort sein und kostenlose Hilfe und Information anbieten.

Der Schritt, ein eigenes Comedy-Festival zu veranstalten, ist im Kontext der sogenannten Streaming Wars zu sehen: Netflix war zwar im vergangenen Jahr den Abonenntenzahlen nach immer noch der größte Video-Streaming-Service der Welt. Diese Stellung ist aber in Gefahr. Schließlich rüsten Konkurrenten wie Amazon oder Disney immer mehr auf und haben einen gewissen Vorteil auf dem Markt. Sie sind nicht vom Video-Streaming als Kerngeschäft abhängig und können ihre Abos billiger anbieten. Das Netflix is a Joke Fest könnte insofern dazu dienen, das Image und den Status als mächtigster Player im Stand-up-Segment zu festigen.

Lust auf mehr Comedy-News? Melde dich doch für den Setup/Punchline-Newsletter an.