Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hans Thalhammer

Der Comedy-Newsletter von Setup/Punchline: News über Stand-up, Comedy und Kabarett

Alex Upatov / Ana Lucía / 🏄 / Serienbrief

Sadness. Kurze organisatorische Durchsage: Setup/Punchline macht Urlaub. Darum erscheint in zwei Wochen kein Newsletter. Der Podcast läuft ganz normal weiter, auch ein Interview wird’s mal geben. Ihr werdet nur nicht per Mail draufgestoßen. Keine Angst, ich komme wieder. Die nächste Ausgabe erreicht euch am Donnerstag, den 13. August. Die Stand-up-Szene in Deutschland dagegen, wie sieht es mit der aus? Kommt die zurück? Natürlich gibts wieder vereinzelt Shows, aber das auch nur, bis vielleicht die nächste Infektionswelle kommt. Ich rede viel mit Veranstalter:innen von Stadt und Land. Manche sind verunsichert, manche wollen sich als Künstler nicht vom Staat abhängig machen. Und alle zusammen sind sie ratlos. Drei Viertel aller Comedy-Clubs im Vereinten Königreich müssen in den kommenden zwölf Monaten vielleicht schließen, zeigt eine Umfrage. Stand-up findet in Deutschland ja grötenteils in Bars und Kneipen statt. „Richtige“ Comedy-Clubs gibt es in Deutschland bislang kaum. (Mir fallen spontan nur das Comedy Café in Berlin ein oder die Filialen des Quatsch Comedy Clubs.) Soll man sich also darüber freuen, dass hierzulande kaum etwas kaputt gehen kann, weil es nichts …

Der Comedy-Newsletter von Setup/Punchline: News über Stand-up, Comedy und Kabarett

Hannah Gadsby / Michael Mauder / Juri von Stavenhagen

*g* Kennste? Heute gibt es für sowas ja Emojis. Aber im Zeitalter der Chatrooms und der Surf-Metaphern hat man seine amüsierte Zustimmung mit dieser kleinen Sternchen/Buchstaben-Kombination zum Ausdruck gebracht. *g* wie grins. Darüber gestolpert bin ich auf einer alten Fanseite zur Serie Berlin Berlin von Anfang der 2000er. Ein Internet verliert nichts. Vor kurzem hat mich ein lieber Mensch darauf aufmerksam gemacht, weil es auf Netflix nun auch einen Revival-Film gibt. Der Film ist ein künstlerisches Verbrechen. Aber die Serie war ziemlich gute Comedy, und das vor knapp 20 Jahren, und das in Deutschland! (Bis auf ein paar Dialogzeilen, die wahrscheinlich der ARD-Intendant persönlich ins Drehbuch geschrieben hat.) Für mich hat sich rausgestellt: Die Fangemeinde ist riesig. Wie sehr ist der Humor der heutigen Thirty- oder Fourty-Somethings wohl von Berlin Berlin geprägt? Wäre mal eine Betrachtung wert. Ich habe das Thema dann liegen gelassen. In den USA starb der Schwarze George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz (dass die weißen Polizisten ihn getötet haben, kann man nicht juristisch sicher behaupten, weil die Ermittlungen noch laufen. Nach …

Der Comedy-Newsletter von Setup/Punchline: News über Stand-up, Comedy und Kabarett

Serdar Somuncu / Meg Stalter / The Structure of Stand-up

Nicht gewaschen ist der Pimmel. Alles alles stinkt zum Himmel. Kein Comedian, kein Youtube-Clip, kein Witz hat mich in jüngster Zeit so zum Lachen gebracht wie dieser kleine Reim. Er stammt von Rammstein-Sänger Till Lindemann und steht, das ist kein Witz, genau so in einem Lindemann-Gedichtband, der vergangene Woche erschienen ist. Das Lustige daran ist, dass Dichter, Herausgeber und Verleger, immerhin erwachsene Männer, das nicht etwa ironisch sehen (ein ironischer Pimmelwitz wäre 2020 eh auch fad), sondern offenbar für große Kunst halten. Dabei könnte man es bewenden lassen, enthielte der Band nicht auch ein Gedicht (?) über die Vergewaltigung einer sedierten Person. Viele fanden das ekelhaft, auch ich. Der Verleger verstand die Aufregung nicht. Andere sahen die Kunstfreiheit bedroht. Muss man ja noch dichten dürfen! Und auf Twitter verwies jemand darauf, dass ja auch Goethe schon unpassende und sexistische Lyrik abgeliefert hatte. Nun sind Widerspruch, Empörung oder Kritik an einer Sache nicht gleichzusetzen mit dem Wunsch, diese Sache auch zu verbieten. Man kann heute viel mehr sagen als jemals zuvor. Ob man es zwingend muss, …