shaggy dog story

Sehr lange, komplexe und kompliziert und mit vielen Windungen und unnützen Details erzählte Anekdote, die typischerweise mit einer sehr schwachen oder sogar komplett ohne Pointe endet. Der Name zurück auf Witze, in denen ein besonders zotteliger Hund („shaggy dog“) gesucht oder in einem Wettbewerb im Hinblick auf seine Zotteligkeit überprüft werden soll. Meistens endet die Überprüfung dann mit der Feststellung, dass der betreffende Hund doch gar nicht so zottelig sei. Bei Wikipedia sind einige Beispiele von shaggy dog stories aus der Literaturgeschichte gelistet.

Als Inbegriff der shaggy dog story kann der moth joke des kanadischen Comedians Norm Macdonald gelten, Macdonald selbst als Meister der Form: Vor allem in seinen Auftritten in US-amerikanischen Talkshows spann er langwierige Geschichten, die dann nach langem Anlauf zum Beispiel nur in einem bescheuerten Wortwitz endeten.

Zurück zur Übersicht

In