Open-Mic

Showformat, bei dem mehrere Comedians mit kürzeren > Sets auftreten. Meist sind hier alle Erfahrungsstufen willkommen, die Künstler bitten (z. B. in einer Facebook-Veranstaltung) um einen > Spot. Eine Minute vor Ablauf der Zeit bekommen die C. ein Zeichen, z. B. mit der Taschenlampe eines Smartphones. Die Shows decken ihre Ausgaben meistens über freiwillige Spenden.

Theoretisch kann hier jeder einfach auf die Bühne gehen, das für Stand-up so wichtige Mikrofon ist frei zugänglich, d.h. „offen“, daher: open mic. In der Praxis ist eine Bühne nicht komplett offen, es gibt Institutionen wie Moderatoren, Veranstalter oder Barpersonal, die den Zutritt zur Bühne verwehren können. Open-Mics sind sicherlich aber das niedrigschwelligste Angebot für Stand-up-Comedians.

Kategorie: